Tipps und Tricks

ID #1101

Beschreibungen richtig verstehen

Wenn man so durch ebay stöbert, fallen einem hier und da so tolle Begriffe
wie Profi, Top, Rar, Selten, Design, Qualität auf.

Bei Computerteilen und Zubehör liest man unter anderem
  • ungeprüft, daher als defekt
    • defekte Bastlerware
  • Restposten
    • keiner wollte es kaufen
  • kompatible zu xxx zum Beispiel USB 1.1 und 2.0
    • langsamer alter Standard für ältere Computer, gut für alte Kisten, schlecht für neue, schnellere Rechner.
natürlich kann ich nicht alles aufführen, aber vergleichen von Texten eines Artikels von unterschiedlichen Anbietern im Internet lohnt sich.

Leider schaltet gerne bei einem Mega-Schnäppchen der Verstand aus.

Laut falle-internet soll man besonders vorsichtig bei deutlich zu niedrigen Preisen sein.

Der Begriff Qualität sei relativ, so ein Verkäufer zu mir, nachdem ich ein Billig-Produkt mit Mängeln reklamierte....

Die Rohstoffpreise für Öl (Kunststoffe), Kupfer, Zink und andere Metalle sind weltweit enorm gestiegen. Auch Energie- und Transportkosten.

Beulenpest an einem Modellauto

Um den Preis halten zu können werden dann Abstriche gemacht, die Legierung geändert und mit einem geringeren Kupferanteil oder minderwertigen Kunststoff mit giftigem Weichmacher auf Kosten der Qualität produziert.

Natürlich kann ein Laie diese minderwertige Qualität kaum nachprüfen.

So gesehen ist ein Produkt, welches aus Messing, Chrom und anderen wertvollen Grundstoffen produziert wurde, in einer gewissen Preiskategorie angesiedelt.  Das Produkt wird zwischen 80 (Discounter) und 100 Euro  (Fachhändler) in verschiedenen Ausstattungen angeboten, höherwertige Ausführungen dieses Produktes als Luxusausstattung liegen bei 200 Euro.

Nun taucht ein scheinbares Schnäppchen mit Begriffen Top-Qualität und Profi-Ausstattung im design der Luxusausführung für 15 Euro auf.

Da der Wert der Rohstoffe bei ca. 30% des Nettopreises liegt, kann also etwas an dem zu billigen Angebot nicht stimmen, auch wenn der Euro-Kurs derzeit ziemlich hoch ist. Da stimmt also etwas nicht, die Gefahr minderwertige Qualität, Plagiate, Fälschungen oder gar nichts zu bekommen ist hier sehr hoch.

  hier wurde an Chrom gespart


Unter Produkten für Sammler findet man auch oft die Begriffe rar, selten, limitiert und ähnliche Begriffe. Da sollte man in der Websuche und auf internationalen ebay-Seiten recherchieren, bevor man sein Gebot abgibt.

Bei dem Begriff Design sollte man besonders aufpassen und vergleichen, hier sind viele Fälschungen und Nachbauten (Plagiate) zu finden.

Obwohl die Lebenshaltungskosten stark gestiegen und der Geldbeutel weniger gefüllt ist, sollte man eher auf Produkte bieten, die haltbarer, etwas teurer sind und einen niedrigen Wertverlust haben.

Gerade bei "seltenen" Sammlerstücken sollte man auf internationalen Seiten nachprüfen, ob es sich hier um billige Massenware handelt.

Fragen Sie jemanden, der sich damit auskennt, als Beispiel kann man bei Werkzeugmaschinen einen befreundeten Handwerker fragen oder nach einem Heimwerkerforum im Internet suchen.

Auch die Suche nach "Problem mit (Produktname)",  Erfahrungsberichte,  Tests von Fachzeitschriften und Bildern zum Vergleich können helfen, ein Angebot zu prüfen.












 

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2008-12-22 00:44
Autor: pipe

Leser: 3759 (1.16 pro Tag )


Revision: 1.1

Digg it! Share on Facebook Test ausdrucken Test weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Artikel bewerten

bisher bewertet
3.95 (891 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..