Tipps und Tricks

ID #1655

Garage trocken legen mit einfachen Mitteln ! Trockenlegung muss nicht viel kosten ! Vorsicht - Kostenfalle !

Hallo, lieber Leser,

wenn eine Garagenwand feucht ist, kann das viele Ursachen haben. Möchte man nun diese trocken legen, kann man hier auch an Scharlatane mit überteuerten Angeboten geraten, die dann mehrere tausend Euro betragen. Der Wert einer Garage ist heutzutage über Vergleiche im Internet gut recherchierbar und man sieht dann schnell, dass die Kosten einer Trockenlegung den Wert einer Garage weit übersteigt.

Bevor man überhaupt an eine Beseitigung denkt, kann man, um die Ursache heraus zu finden, eine Sickergrube oder Sickerleitung direkt an der Garagenwand ziehen oder graben. Manchmal besteht schon so eine Sickerleitung oder Drainage, die aber auch verstopft sein kann, also Wasser nicht mehr abfließt. Manchmal kommt das Wasser auch von unten. Um fest zu stellen, ob das Wasser durch ein undichtes Dach oder eine beschädigte Regenwasserableitung (Dachrinne) kommt, gießt man einfach eingefärbtes Wasser auf das Dach und sollte sich dann die Mauer verfärben, kommt logischerweise das Wasser von oben. Dazu nimmt man einfach einen Beutel bunte Kreide und löst diese in 5L destillierten Wasser auf. Dann verteilt man mit einer Gießkanne das gefärbte Wasser über der feuchten Mauer.

Kommt das Wasser von unten, hilft eine Sickergrube auch, aber man sollte dann an der Garagenwand zusätzlich eine Horizontalleiste anbringen, die verhindert, dass Wasser von der Mauer aufgesogen wird. Im Internet gibt es dazu viele Videos und Berichte.

Hat man nun die Ursache gefunden und repariert, sollte man erst 'mal versuchen, die Garage mit verschlossenen Tor und einen Raumtrockner zu trocknen. Diese Trockner, auch Kellerentfeuchter oder Bautrockner genannt, kann man in vielen Baumärkten oder im Internet ab 8 € pro Tag ausleihen. In vielen Fällen könnte das ausreichen. Wenn der Bautrockner einige Tage läuft, kann es vorkommen, dass an der Wand immer noch feuchte Flecken, meist ganz unten zu sehen sind. Dann sollte man erst 'mal an diesen Stellen ein Loch bohren,. Da wird dann ein durchsichtiger Schlauch ganz tief in den hohlen Stein gelegt und mit einer Pumpe oder einem Industriestaubsauger das Wasser einfach heraus gesaugt. Erstmal zum Test, ob und wie viel Wasser überhaupt in den Hohlräumen in der Mauer steht und welche Farbe das Wasser hat. Bei mir hatte nach einem Hochwasser sogar ein einfaches Heizgerät für Badezimmer und Waschküche vollkommen ausgereicht, musste aber mehrere Tage laufen. Stromverbrauch etwa 128 kw/h, teilweise auf Nachtstromtarif, und somit entstanden mir Kosten von etwa 30 € !

Wer eine elektronische Wetterstation hat, kann übrigens die Feuchtigkeit in der Garage damit auch messen. Kostenpflichtige Feuchtigkeitsmessungen sind unseriös.

Alte, gemauerte Garagen sind heute auch nicht mehr in - ein schöner carport mit geschlossenen oder offenen Wänden nachhaltig aus Holz gebaut wäre eine gute Alternative zur teuren Trockenlegung.


Kommentare und ergänzende Tipps ausdrücklich erwünscht !

.
.
 

Tags: Betrug, carport, Garage, Kostenfalle

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2015-05-01 13:23
Autor: pipe

Leser: 1280 (1.47 pro Tag )


Revision: 1.0

Digg it! Share on Facebook Test ausdrucken Test weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Artikel bewerten

bisher bewertet
4.04 (1191 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..