Versand und Verpackung

ID #0

Vorsicht bei kostenlosem Versand

seit geraumer Zeit gibt es im Verkaufsformular die Checkbox kostenloser Versand, die meiner Meinung nach sehr nützlich ist.

Leider wird die oft falsch verwendet oder es sind in der Artikelbeschreibung
zusätzliche Hinweise "versteckt".

Falsch ist die Verwendung von kostenlosem Versand bei "nur Selbstabholung, kein Versand" !

Beachten Sie bei Ihren Angeboten mit kostenlosem Versand, dass der Versand auf Inseln meist teurer ist. Die Bewohner der Inseln wissen das auch und kaufen daher nicht sooft auf ebay ein. Ein entsprechender Hinweis in der Artikelbeschreibung sollte aber erfolgen.

Ich hatte auch Auktionen mit kostenlosen Versand ab 1 ? angeboten, die Resonanz war positiv und ich hatte nicht drauf gezahlt. Bei bestimmten Sammlerobjekten weiß man oft schon im Vorab, wie hoch der Endpreis sein wird.  Wenn ich schon 80 ? für ein Sammlerstück bekomme, muss ich doch nicht noch extra Versandkosten berechnen.

Auch hatte ich schon Waren bestellt, wo man ab einem Gesamtbestellwert ab 90 ? keine Versandkosten zahlen musste und es war wunderbar.

Kostenloser Versand ist eine gute Option, die man aber mit Bedacht einsetzen sollte.

Auch sollte man nicht kostenlosen Versand anbieten und dann kleingedruckt in die Beschreibung schreiben, kostenloser Versand gültig erst ab xxx ? ! Das führt dann schnell zu einer negativen Bewertung oder "Spaßbieterei". 

Schade, dass es (noch) keine Option im Verkaufsformular gibt, Versand kostenlos ab xxx ?, üblich in vielen Onlineshops...

Manchmal steht sowas in der Artikelbeschreibung, doch mancher Verkäufer hält sich nicht daran oder hat bei der Sendung von Zahlungsinformationen vergessen, die Versandkosten zu entfernen. Ist auch nicht so einfach...

Lassen Sie sich als Käufer dann auf jeden Fall den Gesamtbetrag mit einem entsprechenden Hinweis bestätigen und/oder fragen Sie vor dem Gebot nach.

Manchmal ist, vor allem für gewerbliche Händler, Sammelpunkte oder Sammelpäckchen die bessere Wahl als undurchsichtigen, zweifelhaften Gratisversand anzubieten.

Auch ist das Wort "Verandkostenabzocke" und "Portowucher" täglich auf ebay zu finden und unbeliebt bei Käufern. So mancher Händler hat aufgrund überhöhter Portokosten Konkurs anmelden müssen oder ein dermaßen schlechtes Bewertungsprofil und eine hohe "Spaßbieter"-Quote.

Ansicht anpassen bei Suchergebnissen

Käufer sollten unbedingt in den Suchergebnislisten die Ansicht anpassen
und Versandkosten anzeigen lassen.

Versandkosten in ausgewählte Spalten setzen

Manche haben zuviel Angst, sie könnten bei zu niedrigen Versandkosten oder kostenlosen Versand draufzahlen oder denken nur an  "ebay-Verkaufsprovision sparen". Ist meiner Erfahrung nach eine Milchmädchenrechnung.

Dass zu hohe Versandkosten auf Misstrauen stoßen, zu weniger Geboten, schlechten Bewertungen und/oder zu geringeren Verkaufserlösen führen, wird dabei oft nicht bedacht.




 

Tags: Betrug, gratis, kostenlos, Paket, Post, Selbstabholung, Verpackung, Versand

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2009-04-28 11:42
Autor: pipe

Leser: 4277 (1.37 pro Tag )


Revision: 1.3

Digg it! Share on Facebook Test ausdrucken Test weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Artikel bewerten

bisher bewertet
3.99 (1120 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..