Modellautos » Sammeln 1:24

ID #1631

VW beetle 1966 Redbox 1:24 - ein besonderer Käfer in schwarz

Hallo, liebe Modellautosammler und die es werden wollen,,,
der VW Käfer von 1966 ist schon eine richtige Seltenheit mit den wuchtigen Stoßstangen und den großen Leuchten. Da das Modell auf dem Unterboden keine Herstellerbezeichnung hat, findet man dieses Model oft in falschen Kategorien. Redbox und Motormax stammen zwar von derselben Herstellerfirma mit Sitz in Hongkong, sind jedoch teilweise sehr unterschiedlich gebaut. Die Marke redbox entstand Mitte der achtziger Jahre und 12 Jahre später kam das Label Motormax hinzu. Die Verpackungen sind auch unterschiedlich, mal gibt es den Käfer in einem gelben Display in schwarz-goldener Umverpackung als Collectors Edition bis 1997 oder in einem blauen Sichtkarton mit der Bezeichnung Motormax-Collection ab 1997. Die Zuordnung erfolgt dann meist über die Artikelnummer 68023, die auf dem Unterboden geprägt ist. Da es als Spielzeug konfiguriert wurde, sind die Anbauteile sehr stabil befestigt und wuchtig geraten. Blinker und Scheibenwischer wurden mit der Metallkarosserie gegossen und silberfarbig lackiert. Es lassen sich beide Türen und die Motorhaube öffnen. Das Modell hat eine funktionierende Lenkung mit einem sehr geringen Lenkeinschlag, wobei die vorderen Radaufhängungen die Schwachstellen sind und leicht brechen können. Die Räder lassen sich zudem leicht entfernen oder fallen beim Transport ab. Die Weißwandreifen sehen schick aus, aber verschmutzen auch sehr leicht. Die verchromten Kunststofffelgen sehen nicht sehr real aus und wirken billig gemacht.

VW beetle 1966

Mit Reifen sind die Räder größer als beim Original. Die Leuchten sind überdimensioniert, was aber zu dem insgesamt zu groß ausgefallenen Modell ganz gut passt. Der Realmaßstab liegt zwischen 1:23 und 1:23.5, weswegen der Käfer auch gut zur Gartenbahn (LGB) passen könnte. Der Wert solcher Modelle entsteht aus der Nachfrage und dem Verwendungszweck, manchmal auch ein Erinnerungsstück an die Kindheit, weshalb dieser Käfer gebraucht fast doppelt soviel kostet wie aktuelle Käfer von Welly und Kinsmart. Die Preispanne reicht von ca. 22 € für gebrauchte Modelle und bis 30 € für Modelle als "neu" in Originalverpackung. Die als neu angebotenen können aber auch bis zu 20 Jahre alt sein und sind neu seit Jahren (angeblich) ausverkauft. In England und den USA gibt es das Modell öfters, allerdings meist nur in gelb zu finden. Unter der Artikelnummer 73200 ist auch ein schwarzer Käfer lediglich von Motormax Diecast-Replicas in schwarz-silberner Verpackung aufgetaucht, welches nahezu baugleich, aber günstiger zu bekommen ist. Das beige Coca-Cola-Werbemodell stammt von Motor City Classics und hat rein gar nichts mit Motormax oder Redbox zu tun, weil MCC zu Sun Star gehört und preislich in einer anderen Liga spielt. Der schwarze Käfer 1967 von Franklin Mint ist ebenso weit besser ausgestattet, auch in schwarz und gelb erhältlich, und somit nicht mit dem redbox-Modell vergleichbar. Aber man findet das redbox-Modell oft in den Kategorien von den Premium-Modellen.

diashow



Abmessungen

17,1 cm lang, ca. 6,5 cm breit und ca. 6,2 cm hoch
Felgendurchmesser: 19 mm
Raddurchmesser 29 mm
Reifenbreite vorn 6 mm
Reifenbreite hinten 102 mm

 

Tags: 1:24, Epoche III, MotorMax, Oldtimer, rar, redbox, schwarz, selten, wertvoll

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2015-02-13 12:35
Autor: pipe

Leser: 3988 (4.2 pro Tag )


Revision: 1.0

Digg it! Share on Facebook Test ausdrucken Test weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Artikel bewerten

bisher bewertet
4.01 (3895 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..