Modellbau » airbrush

ID #1003

Airbrush-Pistolen Auswahlkriterien

Ein Erfahrungsbericht.

Ergänzend zu dem Ratgeber Kauf einer airbrush-Pistole  hier ein paar Beispiele aus meiner Sicht einiger von mir getesteten airbrush-Pistolen für den Modellbau.

Mein Hobby:
Bau von dioramen im Maßstab 1:18, Holz (z.B. maßstabsgerechte Maserung und/oder Alterungserscheinungen wie Flecke, und Risse), Kunststoffe, lackieren und Altern von Modellautos ("Scheunenfunde") in den Maßstäben von 1:72 bis 1:18. 


Bewertet wurden die Handhabung/Ergonomie, Reinigung/Pflege, Kompatibilität der Anschlüsse, Verarbeitung, Verschleissanfälligkeit, die Verwendung von Farben, das Sprühbild bei feinen details, kleinen Flächen, großen Flächen, Schattierungen, das Gewicht, Ausstattung, Bedienungsanleitung, Aufbewahrung, Service, Ersatzteilverfügbarkeit. Gewichtsangaben gemessen mit einer Briefwaage und leerem Farbbehälter.

Verwendete Farben Createx Opak, Createx Irisierend, Createx transparent, Createx Pearlescent Metallic, Hansa aero-pro opaque, Revell airbrush Color (blaues Ekett, verdünnt 1:3), Revell airbrush Color (Acrylfarbe, rotes Etikett, verdünnt 1:3), Revell Email Color (Kunstharzlack, Enamel verdünnt), Revel Email Color Metallic, Schmincke Aero Color Grundfarbe, Schnincke Aero Color deckendes Federscharz/Federweiss, Nerchau Hobby Acryl matt (grundsätzlich verdünnt), Model Master.

Als Reinigngsmittel wurden aero-pro airbrush-Reiniger für wasserlösliche Farben, Revell Airbrush Clean (für Lacke), Revell airbrush Clean (für Acrylfarben), Createx Airbrush Cleaner, ACT Aircolor Reiniger für Acrylfarben auf Wasserbasis verwendet.

Dieser Bericht stellt meine persönliche Meinung aus meinen eigenen Erfahrungen dar. Dieser Bericht soll helfen bei der Auswahl für den Modellbau die richtige Entscheidung treffen zu können. Die Beispiele stellen keine Kaufempfehlung dar. Wer eine andere Meinung bzw.andere Erfahrungen zu diesen airbrush-Pistolen hat, darf gerne einen Kommentar dazu schreiben.

Badger

Badger 100-3 GF (Createx), Kaufpreis ca. 100 €
Fließbecher 2ml, Düse (F) 0,26 mm , Double-Action Spritzpistolen für alle feinen Arbeiten für den Profi und den anspruchsvollen Hobby-Airbrusher.
Gewicht 85 gr.
Fließsystem, interne Farbmischung, stabile Kunststoff-Box,Schutzkappe auch gut zum Reinigen, Airbrushhalter einfach und Düsenkopf-Schlüssel.
Zuverlässigkeit, geringerVerschleiss und eine sehr gute Eratzteilverfügbarkeit zu akzeptablen Preisen zeichnen diese Pistole aus.
Kunstharzlacke (Enamel, Email Color) lassen sich nur mit der Düse M verwenden. Gute Lösungsmittelveträglichkeit.
Kleine Flächen, Verläufe, Schattierungen gelingen gut und gleichmässig, auch waagrecht, bei feinsten details nur mit viel Übung gute Ergebnisse.

Austattung: Pistole, Airbrushhalter, Schlüssel, stabile Aufbewahrungsbox. Reinigungszubehör und Anschlüsse (z.B. Stecknippel für Schnellkupplung) müssen extra bestellt werden, empfehlenswert passende Reinigungsnadel, Kontaktöl und Bienenwachs (nach der Reinigung und Düsenwechsel notwendig).
Es passen Adapter und Schläuche von den Revell Einsteigersätzen.
Möchte man alle Revellfarben verwenden können, dann am besten mit der Düse M (badger 100-3 GM). Revell airbrush Color (blaues Etikett) wird 1:3 verdünnt.

Wertung in Bezug auf den Modellbau 8,5 von 10. Fazit: Das zuverlässige Arbeitsgerät für häufige Nutzung. Bei mir hauptsächliche Verwendung mit matten Acrylfarben und Modellbaufarben von Revell (verdünnt 1:3) für kleine Flächen (z.B. Camouflage) und Alterung an 1:18-Modellen.

Holbein

Toricon H2 Holbein, Kaufpreis ca. 100 €
Düse o,2 mm, Farbbehälter 2ml mit Deckel. Gewicht 90 gr.
Eine Pistole aus Japan für feinste details mit einem sehr guten Schriftbild. Magere Austattung, schlechte Aufbewahrung/weiche Verpackung, kleine Mängel bei Lieferung, japanische Bedienungsanleitung trüben das Gesamtbild.

Bei Lieferung waren die Düsenkappe (auch als Nadelschutzkappe bezeichnet)  und das Endstück lose. Wenn man die kratzigen Gewinde mit etwas Öl geschmeidiger machen und sich eine stabile Aufbewahrungsbox selber bauen kann, dazu noch optimal eingestellt, wird man von dieser Pistole schwärmen.



Selbst gebaute Holzbox mit Acrylfenster von mir anstatt der Originalverpackung zur Aufbewahrung

Das Preis/Leistungsverhältnis ist dennoch gut. Der Service ist ausgezeichnet.
Es lassen sich hauptsächlich DIA/DYE-Wasserfarben und Tinte ohne Probleme verwenden.
Die Verwendung anderer Farben ist eher was für den erfahrenen Fineart-Profi,.
Wertung 6,5 von 10. Fazit: Für den erfahrenen Profi mit feinmechanischem Geschick.

Testor /Aztek/ Model Master

Model Master GP 100, Kaufpreis ab ca. 100 DM ( etwa 50 € )
graue Düse, 0,3 mm, Aufbewahrungsbehälter für die Düse, Reinigungswerkzeug, Adapter für Druckluftdose, Schlauch mit G1/4-Anschluss, Saugsystem, Farbbecher seitlich.
trotz Kunststoff (Acetat-Polymer, von der NASA entwickelt ???) von guter Qualität und Zuverlässigkeit. Gewicht 30 gr.

Diese kleine und leichte Pistole, kombinierte single/double action, hergestellt Mitte der 90er Jahre, wurde mit einer Komplettaussattung geliefert und mit dem mitgelieferten Schlauch ohne Adapter an den Kompresssor angeschlossen werden. Sie ist für Rechts- und Linkshänder geeignet. Für unterwegs ist der Druckluftdosen-Adapter sehr praktisch. Die Handhabung ist einfach, trotz englischer Bedienungsanleitung, die mit vielen Zeichnungen verständlich wird. Schattierungen, kleine Flächen und Verläufe gelingen traumhaft, weil man sehr gleichmässig damit arbeiten kann. Hilfreich ist dabei auch eine Einstellung des Luftdrucks direkt an der Pistole. Der Druckluftregler ist zwar etwas klein geraten, ist besonders praktisch, wenn man mit einer Druckluftdose unterwegs ist. Revell eMail Color kann verwendet werden und ich benutze die GP100 oft um Kunststoffteile, z.B. Türgriffe mit Revell email color zu lackieren und kleine Lackschäden zu reparieren. 

GP-100 mit Werkzeug.

Der grosse Hebel und das geringe Gewicht sind für feinste details und gerade Linien eher hinderlich aber nicht unmöglich. Auch der mitgelieferte Schlauch ist nicht besonders flexibel. Für den expermentierfreudigen Modellbauer ein gutes Werkzeug. Für andere airbrush-Anwendungen dürfte sie einigen zu leicht sein. Die Ersatzteilverfügbarkeit ist eher mager, dafür passen aber die Düsen von der Aztek 3000S. Empfohlener Luftdruck mit grauer Düse: 1,5-2,5 bar. Für den Modellbau Wertung 8 von 10 Punkten..

Fazit: klein, leicht, praktisch für den ambitionierten Modellbauer ...

Aztek 3000S, Kaufpreis 1995 260 DM (ca. 130 €).
Gewicht 40 gr. graue Düse, 0,25 mm, pinkfarbene Sprenkeldüse (Splatter), Aufbewahrungsbehälter für die Düse, Reinigungswerkzeug, Adapter für Druckluftdose, Schlauch mit G1/4-Anschluss, 2 Farbbehälter
Grosse Aufbewahrungsbox, schöner Airbrushhalter. Kaum Ersatzteile, dafür lebenslange Garantie (zumindest auf dem Papier), die nicht für die Düsen und nur bei nicht geöffnetem Gehäuse besteht.

Aztek 3000-S mit Halter

Diese Pistole wird hauptsächlich im Kosmetikbereich, nail-art, angewendet. Kleine Flächen z.B. Felgensterne gelingen wunderbar.

Ebenso funktioniert sie gut mit Metallic- und Metallic-Efekt-Farben. Auch für Alterungen von Modellautos, zum Sprenkeln und zur Ausarbeitung von details an meinen Dioramen setze ich sie ein. 

Die Einstellung der Farbregelung ist gewöhnungbedürftig und erfordert etwas Übung.  Gut ausbalanciert kann man damit stundenlang arbeiten...
Die 3000 S ist gebraucht relativ günstig zu bekommen und eignet sich somit als Testobjekt bevor man 130-200 € für ein neues Aztek-Set ausgibt.

Wertung 9 von 10 Punkten. 

fengda / no name / made in China

Diese Pistolen hatte ich mir zum Test bestellt. Es gibt sie in tausenden Varianten mit den unterschiedlichsten Typbezeichnungen, auch als überarbeitete Version mit eigenen Markennamen mit Preisen von 15 bis 79 € !
Oft nur mit englischer, meist nichtssagender Bedienungsanleitung.
Gute Ergebnisse meist nur mit Wasserfarben (lasierend) oder verdünnten Acrylfarben auf Wasserbasis.
Aller 0,3er Düsen arbeiten einwandfrei mit Hansa Aeropro-Farben (Opaque) und Schmincke aerocolor, Federschwarz und Federweiss nur verdünnt (1:3).

Die Ausstattung ist bei allen gleich: Düsenschlüssel, Schlauchanschluß 4mm, Pipette, Kunststoffbox mit Moosgummieinlage.
Leider wird kein Reinigungswerkzeug mitgeliefert. Dieses ist unbedingt erforderlich, genau wie ein Montagewerkzeug für die korrekte Verschraubung des Nadelschlittens.

Die fehlerhafte Konstruktion einiger Modelle ist veraltet (seit Anfang der 90er kaum weiter entwickelt, ggf. Nachbau/Plagiat, einem bekannten Markenprodukt "zufällig" sehr ähnlich) und höchst anfällig für Verschleiß.

Typische Handhabungsfehler:
Düse überdreht, Dichtungen geplatzt, zerquetscht, aufgequellt, Gewinde der Nadelführung nach der Reinigung nicht fest genug angezogen, Nadel verbogen.

BD 180 (überarbeitet fengda.eu)
Double-Action-Airbrush mit Fließsystem ,Düse 0,25 mm, Luftanschluss 1/8",  Farbmengenregulierung, Luftmengenregulierung direkt am Pistolenkörper = Air-Control
lösungsmittelfeste Dichtungen
Gewicht 120 gr. kopflastig,  von fengda, überarbeitet als fengda.eu mit Seriennummer eingraviert und optimal eingestellt.

BD-180 (auch unter anderen Markennamen mit stark unterschiedlicher Qualität zu bekommen).

Zum Lackieren von Modellautos mit zusätzlichen feinen details, z.B. Flammen geeignet, praktisch die Luftmengenregelung (siehe Foto) an der Pistole.



Lieferung mit passendem, funktionierendem Stecknippel für Schnellkupplung. Die Farb- und Luftmengenregulierung ist mehr was für den experimentierfreudigen, geduldigen airbrusher.
Der Service ist kompetent und ausgezeichnet. Sollten Ersatzteile notwendig sein, so bekommt man sie dort auch.
Deutsche Bedienungsanleitung wird mitgeliefert, reicht aber für einen Einsteiger nicht aus.

Der Test der BD-180 ist noch nicht abgeschlossen (Dauertest !). Fazit steht noch aus.
Vorläufige Wertung 5,5 von 10 Punkten.

BD-130 (überarbeitet fengda.eu) Kaufpreis 39,90 € + Versand.
Gewicht 115 gr. kopflastig, Düse 0,3 mm, double action, großer Farbbehälter mit Deckel, lösungsmittelfeste Dichtungen.
Der Service ist ausgezeichnet.
Auch ein Düse-Nadelsatz mit 0,5 mm ist erhältlich. Könnte für Grundierungen gut sein - wird noch getestet.
Lieferung mit passendem, funktionierendem Stecknippel für Schnellkupplung.
Fazit: gelungener Kompromiss als Zweitpistole für den Künstler mit schmalem Geldbeutel.

Wertung 5 von 10 Punkten.

BD 130B (no name) Kaufpreis ab 15 €
105 gr. kopflastig, Düse 0,3 mm, double action, großer Farbbehälter mit Deckel
Diese Pistole war in allen Punkten mangelhaft, schlechte Verarbeitung, hatte wegen loser Nadelführung eine beschädigte Nadel
mangelhafter, inkompetenter Service - nur äusserlich ist sie hübsch anzusehen.

Sprenkeldüse von hansa aero-pro auf der BD-130B

Meine Notlösung:
Sprenkelkappe von Hansa aero pro drauf montiert, neue Nadel und mit 2,5 bar als Sprenkelpistole für grössere Flächen verwendet, z.B. um die Dächer meiner Scheunen zu altern. Ausserdem als Testpistole um die richtige Verdünnung von neuen Farben zu testen.
Wertung: 3 von 10 Punkten.

Diese Pistolen sind nur für den erfahrenen airbrusher mit feinmechanischem Geschick und nicht etwa des Preises wegen für Einsteiger geeignet.
 

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2008-12-22 17:12
Autor: Pipe

Leser: 22086 (6.79 pro Tag )


Revision: 1.0

Digg it! Share on Facebook Test ausdrucken Test weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Artikel bewerten

bisher bewertet
4 (7290 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..

Kommentar von FH:
Ich habe mir die Fengda BD-130B gekauft und bin zufrieden. Für feine Arbeiten im Modellbau reicht sie vollkommen aus. Tarnflecken, Shading alles kein Problem. Meine alte Student 500 war viel teurer und dabei schlechter. Einzig die Reinigung ist ein wenig Umständlich, aber für einen Gelegenheitsmodellbauer wie mich ist die Pistole völlig ausreichend.
Added at: 2009-07-23 16:14

Kommentar von ptn-airbrush:
Also ich arbeite nur mit der BD-180, da mein Geldbeutel am Anfang (vor 2 Jahren) sehr dünn war. Ich habe nie eine von den "teuren" Pistolen ausprobiert, da ich eigentlich zufrieden bin, daher fehlt mir natürlich der Vergleich. Da ich aber ausschließlich mit Autolacken arbeite und nicht weiß, was die Lösemittel mit den Gummidichtungen anstellen, wollte ich mir nicht eine teure Pistole versauen. Diese Pistole ist zeitlich begrenzt eine gute Alternative für den Einsteiger. Ob die Lebensdauer bei Airbrushfarbe länger wäre, kann ich nicht sagen. Meine Pistolen sind jedenfalls nach ca 6 Monaten reif für den Müll. Die Luftzufuhr wird irgendwann immer weniger. Ich habe schon alles mit den Teilen angestellt, ALLES abgeschraubt, selbst Pistoleninneres ausgebaut, die Schraube für die Luftmengenregulierung ausgebaut, überalle gereinigt. Keine Chance, wenn sie hinüber ist, ist nichts mehr zu machen. Sehr ärgerlich ist auch, das man diese Pistole offensichtlich nur bei einem einzigen Anbieter für den Preis bekommt, den sie Wert ist (22,99). Alle anderen schlagen mind. 30,- E im schlimmsten Fall 150,- E drauf. Und wenn man Pech hat, bekommt man defekte Ware, was bei diesem Billigprodukt nicht unbedingt die Seltenheit ist. Meine Wertung: für den Einsteiger eine absolut gute Alternative zum probieren, Feinheiten gelingen wunderbar wenn man die Düsenkappe abschraubt (sollte man aber nur machen, wenn man sehr vorsichtig sein kann, da die Nadel dann nicht geschützt ist).Die Regulierung der Luftzufuhr halte ich für völlig überflüssig. Ich habe sie jedenfalls nie benutzt, es ist völlig ausreichend die Farbmenge zu regulieren.Fazit, Preisleistung-Verhältnis stimmt, wenn man keine defekte Ware bekommt.
Added at: 2009-07-18 11:05