Modellautos » Ferrari special

ID #1712

Ferrari California T bburago Signature 1:18

Hallo, liebe Modellautosammler und die es werden wollen,,,
ganz neu ist die Signature-Serie aus dem Hause bburago, welche in aufwendiger Styropor-Verpackung geliefert wird. Darum ist ein Karton gefaltet, welcher auf der rechten Seite die Farbe abgebildet hat. Auf dem Karton ist unten neben dem Barcode die Nummer 11519 aufgedruckt, welche mit der Prägung auf dem Unterboden des Modells übereinstimmen muss. Es gibt auch weniger gut ausgestattete Modelle, etwa 12-15 € günstiger, mit dem Label race&play. Die Verpackung ist allerdings nicht sicher vor Transportschäden, da die Hauben und Türen nicht mit Banderolen gesichert sind. Da kann es schon mal vorkommen, dass es bei Lieferung im Karton klappert. Wie bei den alten bburagos ist auch dieses Modell mit dem gleichen Kunststoffsockel verschraubt.

Seitenansicht Panorama

Nach dem Auspacken sieht man gleich, dass diese Serie mit den alten Ferraris von bburago nichts mehr am Hut hat, eine vollständige Neuentwicklung ist und nun vollständig in China produziert wird. Die Machart erinnert stark an die Premium-Modelle aus dem Hause Maisto. Die Türen sind wie bei Maisto federnd eingehängt und schnappen gut zu. Die Holme von den Hauben sind viel zu klobig geraten und haben auch keinen Verschluss mehr, sodass diese lose aufliegen und nicht einrasten. Diese sind auch nicht besonders präzise eingehängt, sodass die Hauben nicht bündig schließen können. Die Lackierung scheint aber ziemlich robust zu sein und man sieht nicht mehr das blanke Zink wie bei den Vorgängern. Das metallisch glänzende dunkle rot ist nicht sehr gleichmäßig aufgetragen und zeigt viele unschöne kleine Wellen. Manche details wie zum Beispiel Lüftungsgitter sind nur Aufkleber oder aufgedruckt. Das ist eindeutig zu schlecht für einen Premium-Anspruch. Scheinwerfer und Rückleuchten sind auch nicht besonders gut gelungen. Das Hardtop ist fest in die Karosserie integriert, ist glänzend schwarz und unterscheidet sich vom matten Rahmen der Heckscheibe.

Panorama

Auf die einzeln aufgehängten Räder mit funktionierender Federung sind unbeschriftete Profilreifen aufgezogen. Die Felgen haben 10 V-förmig angeordnete Speichen im 5-spoke-design, durch die man viel von den Bremsscheiben und dem Bremssattel erkennen kann. Auf dem schwarzen Bremssattel ist der rot unterstrichene Ferrari-Schriftzug zu sehen. Die Bremsscheiben sollen Keramikbremsen nachbilden. Im Innenraum sieht man sehr viele details mit guten Teillackierungen in alu-silber. De beigen Sitze sehen echtem Leder sehr ähnlich. Zu jedem Sitz gibt es einen passenden Sicherheitsgurt. Ein Dachhimmel ist nicht vorhanden. Schriftzüge und Logos sind sehr sauber ausgefallen, auch der Kofferraumhaube hinten sogar dreidimensional. Im Motorraum gibt es nicht viel zu sehen, dafür sind auf den roten Ventildeckeln Schriftzüge und andere details erkennbar. Mit hotwheels Elite kann das bburago-Modell nicht mithalten. Für den aktuellen Kaufpreis von 59,99 € ist das Preis- /Leistungsverhältnis noch akzeptabel, wobei die Premium-Ausführung eher ein Kompromiss ist. Hier und da gibt es Möglichkeiten zum aufwerten. So könnte man die Reifen mit decals beschriften, den Lack durch polieren aufbereiten, einen Teppichboden einkleben und die aufgeklebten Lüftungsgitter durch feine Fotoätzteile ersetzen.

diashow



Abmessungen

24,3 cm lang, ca. 12 cm mit Spiegeln breit und ca. 7 cm hoch
Felgendurchmesser vorne: 28 mm
Felgendurchmesser hinten: 30 mm
Raddurchmesser vorne: 36 mm
Raddurchmesser hinten: 38 mm
Reifenbreite vorn 14 mm
Reifenbreite hinten 17 mm

 

Tags: 1:18, bburago, dunkelrot, Ferrari, rot, wertvoll

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2015-08-05 10:03
Autor: pipe

Leser: 10656 (7.23 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
3.91 (7622 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..