Modellbau » Bausätze

ID #1646

Baubericht Acme Metal Kit Ford Rod 1932 - Teil 3 - Fahrgestell

Hallo, liebe Modellbauer und die es werden wollen,,,
nachdem der mattschwarze Lack gut getrocknet und noch mit Klarlack versiegelt wurde, kann das Fahrgestell montiert werden. Der Einbau der Lenkung ist ausreichend schon dokumentiert, weshalb ich hier nicht weiter darauf eingehe. Da bei meinem Bausatz auch das Zahnrad für die Lenkung fehlt, hat das auch wenig Sinn. Die Lenkstange zur Verbindung der beiden Vorderräder kann mit den beiliegenden Teilen auch nicht stabil befestigt werden. Vor dem Einbau der Hinterachse muss man sich zudem entscheiden, welchen Motor und welche Art der Auspuffanlage verwendet wird. Im Bausatz sind 2 Möglichkeiten eine mit Schalldämpfern und als glass pack bezeichnete Anlage. Die Auspuffanlage mit Schalldämpfern passt nicht ganz genau in die Öffnungen, sollte verklebt und mit Montageklammern dabei gepresst werden. Der Halter für das Getriebe wird vorne nicht sofort eingeklebt, da dieser einen Führungsstift für das Getriebe hat und könnte verklebt dann gar nicht für den Einbau des Motors verwendet werden. Danach kann dann die Hinterachse eingebaut werden, die dann mit der Karosserie gerade verschraubt werden muss. Danach werden die Ford 9" Laders gesteckt und verklebt. Auch diese passen nicht auf Anhieb genau und müssen eventuell an den Federn gekürzt werden. Das sollte man durch vorsichtiges Abfeilen machen und nicht schneiden.

Hat man sich für einen Motor entschieden, hier für den Test der verkorkste Edelbrock Flathead, wird dieser dann als nächstes eingebaut, wobei hier die lange Antriebswelle vom Teileträger verwendet wird. Dieser wird dann mit dem Getriebeträger verbunden, mit Montageklammern fixiert, aber noch nicht verklebt. Der Querträger für der Vorderradaufhängung, meist auch als Vorderachse bezeichnet, wird mit langen dünnen Schrauben mit dem Kühler verschraubt. Vorher sollte man am Kühler die unteren Kühlschläuche einkleben. Bis dann alles mit dem Motor zusammen passte, musste der Kühler mehrmals wieder abgeschraubt und wieder verschraubt werden. Für die Stoßdämpfer, auch inklusive Lampenhalterung gibt es einige Variationsmöglichkeiten mit 3 verschiedenen Scheinwerfertypen. Der Stoßdämpfer wird dann mit der Federkabel (auch Stabilisator genannt) verklebt. Vorher sollte man die Scheinwerfer auf die Halterung stecken, um die Passgenauigkeit zu testen. Baut man die Scheinwerfer nachträglich ein, kann die Verbindung brechen. Setzt man die Scheinwerfer mit den Haltern ein, wird es sehr umständlich und schwierig, den Stoßdämpfer zu befestigen. Hat man die Vorderräder schon montiert, ist es etwas schwieriger, aber trotzdem machbar. Schraubt man die Vorderräder später fest, besteht die Gefahr, die zerbrechlichen Plastikteile unbrauchbar zu beschädigen.

Die Vorderräder werden am besten mit den langen silberen Schrauben befestigt. Wichtig ist hierbei die Schrauben erst 'mal am Querträger ein zu drehen, ob sich diese tatsächlich gerade und gut schrauben lassen. Wackeln diese oder ist keine feste Verschraubung möglich, muss man dickere und schwarze Schrauben oder andere aus seinem eigenen Schraubenvorrat verwenden. Ist dabei die Lenkung zu schwergängig, muss auch die Halterung am Rad etwas aufgebohrt werden. Lässt sich die Schraube nur schwer drehen, stimmt etwas nicht, also keine Gewalt anwenden sondern mit Gefühl schrauben. Der Querträger ist aus Zinkdruckguss gefertigt und würde bei zu viel Kraft auseinander brechen. Das gilt auch für die anderen Metallteile der Lenkung, denn bei der Montage klemmt gerne mal was, oder lose Teile fallen herunter. Manchmal hilft auch ein Tropfen Öl. Besser wäre es wohl, ein Gewinde zu schneiden und dazu passende kleine Sechskantschrauben zu verwenden. Zum Schluss wird die Spur bei Lenkung in Mittelstellung gerade eingestellt und die vormontierten Räder fest geschraubt. Die Konstruktion der Vorderradaufhängung ist nicht besonders gut gelungen, der richtige Zusammenbau mit gerader Spur äußerst schwierig und daher nichts für Anfänger.

diashow



 
Kategorien zu diesem Artikel

Tags: 1:18, Acme, Bausatz, Ford, GMP, kit

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2015-03-10 15:00
Autor: pipe

Leser: 8987 (5.87 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
3.96 (7406 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..