Modellbau » Bausätze

ID #1652

Baubericht Acme Metal Kit Ford Rod 1932 - Teil 7 - das fertige Modell

Hallo, liebe Modellbauer und die es werden wollen,,,
im letzten Teil des Bauberichtes stelle ich nun das (noch nicht ganz) fertige Modell vor, welches ich california chipmunk nenne. Die Karosserie wurde erst matt schwarz lackiert und dann mit dem Pinsel Streifen in verschiedenen Brauntönen aufgemalt, die auf den Fotos allerdings nicht so deutlich wie beim Modell auffallen. Dafür aber so ein paar Fehler, die vielleicht noch etwas nach geschliffen und/oder korrigiert werden müssten. Oder mit Sponsorenaufklebern (decals) /Accessoires überdeckt werden. Für einen chipmunk wären vielleicht noch pinstripes in weiß und schwarz angesagt. Hier und da ist wohl noch etwas Nacharbeit erforderlich, zum Beispiel eine ordnungsgemäß befestigte Lenkstange, die ich vorläufig durch einen Messingdraht ersetzte und einen Anschlag für den Lenkung. Die schwach konstruierte Lenkung bleibt immer wieder an den filigranen Kunststoffteilen hängen und/oder kann diese auch beschädigen. Mühsam ernährt sich das Streifenhörnchen (chipmunk) ...

Am Heck wurden andere Rückleuchten von einem Cord von Signature Models angebracht, da die Rückleuchten im Bausatz nur einfache Nachbildungen in Chrom sind. Der Motor wurde inzwischen noch etwas überarbeitet und die Lichtmaschine ist jetzt richtig befestigt. Hinzu kamen dann noch Verkabelung der Bremsleitungen mit braunen Kupferdraht. Die Kühlschläuche wurden noch mit farblichen Akzenten versehen und entwickelten beim Zusammenbau ein Eigenleben. Probleme tauchten immer wieder beim Einpassen auf, wo Nacharbeit nötig war. Die Windschutzscheibe lag als Fertigteil dem Bausatz bei und leistete beim Einbau starken Widerstand. Die Aussparung dafür musste erst von Farbe frei gefräst und die Grundierung etwas dünner geschliffen werden.

Das Ergebnis ist sicher kein Spitzenmodell von GMP/acme, aber immerhin ein selbst gebautes Einzelstück, wie es sonst keiner hat. Der Aufwand hierfür war aber zu groß und der Kaufpreis für einen Bausatz quasi ohne Bauanleitung zu hoch. Da kann man auch einen billigen Hot Rod von Motormax schneller und einfacher umbauen. Neben dem Kaufpreis für den Bausatz kamen noch Ausgaben für Farben, Kleber und Klarlack hinzu. Und man braucht viel guten Kleber für Plastik, Chrom und Metall und unnötig Zeit für Probeklebungen. Meist musste zum verkleben auch Chrom abgekratzt oder Klebestellen angeraut werden.

Insgesamt wurden 94 Teile und 12 Schrauben mit viel zu vielen Klebestellen verbaut. Nachdem Zusammenbau bleiben 2 Motoren, ein Felgensatz mit Reifen und einige Teile über, die sich gut für ein diorama eignen. Einige Teile eignen sich auch zur Reparatur und Umbau anderer Modelle. Allerdings sollten hier die Ansprüche nicht zu hoch sein. Von GMP/acme gab/gibt es weit bessere Fertigmotoren, die relativ betrachtet auch noch günstiger sind.

Die Bauzeit kann ich natürlich nicht genau angeben, da ich ja beim Zusammenbau vieles fotografierte und dokumentierte, wobei einige Fotos nicht gut wurden und sich viele Teile wieder lösten, weil der Kleber noch nicht getrocknet war. Da viele Teile angepasst werden mussten, oder erst durch ausprobieren montiert werden konnten, rechne ich pro Teil und Schraube etwa 3 Minuten. Mit Trocknungszeiten für Farben, Lack und Kleber kann man mit einer Bauzeit von 5-6 Stunden verteilt über 3 Tage rechnen. Als Geschenk oder Auftragsarbeit sollte man besser eine Woche rechnen. Möchte man den Motor noch mit Teillackierungen und weiteren details aufwerten, muss man noch viel mehr Zeit investieren, da der Bausatz allein nicht für ein höherwertiges Modell ausreicht. Bei den anderen beiden Motoren muss man sich zudem die Verkabelung selber stricken, was sehr aufwendig und zeitintensiv wäre. So fehlen bei meinem Modell Benzinleitungen, farbliche Akzente wie schwarze Keilriemen und andere Leitungen. Sicher könnte man das Modell auch noch mit Fotoätzteilen aufwerten. Am Ende gibt man fast das gleiche oder sogar mehr aus, als man für ein Fertigmodell bezahlen müsste.

diashow


 
Kategorien zu diesem Artikel

Tags: 1:18, Acme, Bausatz, Ford, GMP, Hot Rod, kit, Oldtimer, Tuning

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2015-03-15 12:55
Autor: pipe

Leser: 14667 (8.59 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
3.95 (11688 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..