Modellbau » Werkzeug und Zubehör

ID #1174

Dremel Multifunktionswerkzeug mit Akku-Betrieb

Hallo, liebe Modellbauer und die es werden wollen,,,


gerade eingetroffen ist das neue Dremel-Multifunktionswerkzeug mit einem Akku.
Die kleine Maschine hat die Bezeichnung Dremel 7700 und einen NiCd-Akku mit 7,2 V Spannungsangabe.

Dremel draußen auf der Bank

Für den stationären Betrieb habe ich eine alte Proxxon mit 12V-Netzteil und einem langen Kabel was sich ständig verheddert. Bei schönem Wetter schleife ich gerne vor der Haustür, wobei ich mir Vorteile mit einem Akku betriebenen Gerät erhoffte.

Das Gerät für den Heimwerker- und Hobbybereich gibt es in einem 30-teiligem Einsteigerset 7700-30 für knapp 60 € mit verschiedenen Spannfuttern und Werkzeugen. Dazu sollte man sich ein Schnellspannfutter und einen Ersatzakku mit bestellen.

Schnellspannfutter ist Zubehör und sollte mit bestellt werden, wenn man öfters unterschiedliche Werkzeuge wechseln muss.

Das Aufladen mit dem Ladegerät aus China dauert relativ lange und man kann mit dem Akku (0,7 Ah) etwa eine halbe Stunde bei voller Drehzahl arbeiten.
Bei mir reichte es gerade zum Abschleifen eines Modellautos im Maßstab 1:18 vor der Haustüre.

praktisch zum Aufstellen

Das gelang ausgesprochen gut, da die kleine Maschine trotz des relativ schweren Gewichts ganz gut in der Hand liegt.
Sicher kann man die Qualität nicht mit einer wesentlich teureren Proxxonmaschine vergleichen.

Dremel 7700 ist ein preisgünstiges Einsteigermodell für gelegentliche Arbeiten mit 2 Einstellstufen. Das Gehäuse aus Kunststoff macht einen stabilen Eindruck. Dremel-Werkzeuge werden in Deutschland von Bosch vertrieben und unterliegen somit einer strengen Qualitätskontrolle.


Drahtbürste (Dremel), Fächerschleifer (Proxxon) und Schleifstein (noname) mit verschiedenen Durchmessern der Achsen erfordern ein Schnellspannfutter !
 
Die Bedienungsanleitung enthält sehr viele Sicherheitshinweise und nützliche Tipps zum Arbeiten mit Schleifwerkzeug, die man auf jeden Fall genau durchlesen sollte. Staubschutzmaske und Schutzbrille ist bei vielen Arbeiten notwendig. Bei Schleif- und Trennscheiben kann es zu einem Rückschlag und Funkenflug kommen, wozu entsprechende Arbeitsbekleidung und Handschuhe notwendig sind.

Beim Wechseln von Spannfuttern und Werkzeugen sollte man den Akku entnehmen, da es durch den einfachen Kippschalter zum versehentlichen Einschalten kommen kann.

einfacher Schalter mit 3 Einstellungen HI (20000 U/min) OFF (AUS) LO (10000 U/min)


Wichtig bei Zubehör sind die Infoblätter in der Blisterverpackung, die aufgeklappt wertvolle Informationen über das Werkzeug enthalten.
Positiv sind mir die farblichen Markierungen auf der Verpackung und am Werkzeug aufgefallen.

So hat die Messingbürste eine goldfarbene Achse und die Stahlbürste eine rötliche. Das ist ganz praktisch wenn die Bürsten nach mehrmaligen Gebrauch verschmutzt sind und man dann Messing und Stahl kaum noch unterscheiden kann.

Beiblatt zum Werkzeug beim Öffnen der Verpackung nicht zerschneiden

wichtige Infos zum Werkzeug

In den nächsten Monaten wird bei schönem Wetter viel draußen geschliffen, gebohrt und poliert. Über Zuverlässigkeit und Haltbarkeit werde ich zu einem späteren Zeitpunkt berichten und diesen Ratgeber entsprechend ergänzen.

Was ich vermisste, ist ein alternativer Anschluss für Netzteilbetrieb und ein NOT-AUS-Schalter.

Die Lösung mit Ni-Cd-Akku ist nicht besonders umweltfreundlich und kann nur als Problemstoff entsorgt werden. Wer Bedenken hat, kann nur auf teurere Versionen mit LI-Akku (Dremel 8000-60 ca. 100 €) ausweichen.
.
.
 

Tags: bohren, Dremel, fräsen, schleifen, Werkzeug, Zubehör

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2010-11-11 11:45
Autor: Pipe

Leser: 6757 (2.11 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
4.2 (3534 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..