Modellautos » Porsche Special

ID #1445

Preisgünstiger Kracher: Porsche 964 turbo 3.6 Welly Nex 1:18

Hallo, liebe Modellautosammler und dies es werden wollen,,,

neue Modellautos unter/um 30 € sind selten geworden, der Durchschnittspreis für Sportwagen mit ansprechender Ausstattung ist kaum unter 40 € zu bekommen. Ganz anders die Modellautos von NEX, die von Welly vertrieben werden. Die Orignalverpackung in silber-leuchtend grün ist nicht transportsicher. Türen und Hauben sind zwar durch Banderolen und runde Aufkleber weitgehend gesichert, doch die halten einen starken Rempler nicht auf. Sollte also auch in OVP gut verpackt verschickt werden.

Der Porsche 964 fällt schon auf den ersten Blick positiv auf, eine scheinbar recht gute Lackierung und viele details sind erkennbar, sodass man das Modell weitaus hochwertiger einstufen könnte als es tatsächlich kostet. Dazu gehören schwarze Scheibenrahmen, schwarze Scheibenwischer, besonders schöne Felgen mit sichtbarer Bremsscheibe und roten Bremsattel mit Porsche-Schriftzug, beeindruckende Gestaltung unter den Hauben und im Innenraum und einiges mehr. Ein bisschen erinnert die Aufmachung an die guten Porsche-Modelle von UT-Models und Gate (Auto Art). Hier und da muss man ein paar Punkte abziehen, die Frontscheinwerfer haben Pupillen und die Lackierung ist von Werk nicht ganz sauber, was bei dieser weißen Farbe besonders ins Auge sticht. Hier und da sind die Übergänge zwischen schwarzer Teillackierung und der weißen Basis unregelmäßig geworden. Unter der Lupe sind leichte Wellen und geringe kleinste Einschlüsse zu erkennen. An anderen Stellen schimmert das Zink der Karosse durch zu dünn aufgetragenes Weiß durch. Für ein nagelneues Exemplar ist dieses etwas zu verschmutzt. Die Heckscheibe hat dünne rote Streifen zur Nachbildung der Heckscheibenbeheizung. Winzig kleine Abweichungen bei den Spaltmaßen fallen ebenfalls bei weiß besonders auf. Das Modell ist auch in schwarzer Lackierung erhältlich. Was fehlt ist ein Heckscheibenwischer und die Beschriftung auf der Motorhaube. Die Verarbeitung ist nicht in allen Punkten perfekt, aber durchaus zufriedenstellend. Tuner und Modellbauer werden beim pimpen dieses Modells ihre Freude haben. Schon heute kann man mehr oder weniger schlechte Umbauten finden, die auf diesem Modell basieren, aber die Kritikpunkte kaum beseitigen. Da es sich hier um die Erstserie handelt, dürfte bei Neuauflagen diese kleinen Produktionsmängel und Verschmutzungen nicht mehr auftauchen. Modelle der Erstserie mit den beschriebenen Mängeln könnten eines Tages sehr wertvoll sein, allerdings lassen sich diese kaum von normalen Gebrauchsspuren unterscheiden.

Der Innenraum ist eine Augenweide, sauber gestaltete und eingefasste Armaturen, eine gute Ledernachbildung und zweifarbig gestaltete Schalensitze. Die Türen sind in echten Scharnieren eingehängt. Die Hauben sind mit dicken Holmen befestigt und daher recht robust gebaut. Wichtig: Zum öffnen der Türen und Hauben ist unter dem Plastiksockel ein kleines Werkzeug beigelegt, mit dem man die Hauben und Türen öffnen kann. Es lassen sich alle Hauben und Türen nur damit öffnen. Die Türen an den Kunststoffspiegel oder gar am Türgriff zu öffnen ist nicht ratsam.

Der Unterboden ist sehr sauber gestaltet und die einzeln aufgehängten Räder verfügen über eine Federung. Bei den Vorderrädern schleifen diese dann bei einer Tieferlegung am Radkasten und lassen sich eingedrückt auch nicht mehr lenken. Die vorderen Reifen sind etwas schmaler als die Hinterräder und verfügen über ein sauber geschnitztes Profil. Beim drehen der Räder drehen die Bremsscheiben bei einem feststehenden Bremssattel mit. Die Spurbreite vorne ist etwas zu breit geraten, sodass die Vorderräder vorstehen. Der Felgenstern ist mit turbo beschriftet - die Reifen haben keine Prägung oder Kennzeichnung. Die Radführung hat relativ viel Spiel, sodass die Räder leicht wackeln.

Für den Kaufpreis im Spielzeugladen von 29,99 € ist der Porsche ein echter Kracher - im Internet schon ab 26 € zu bekommen, aber hier muss man besonders auf die Versandkosten achten, da bei manchen Anbietern der Kaufpreis dann höher wird als im Laden. In einem Autosalon gibt es derzeit auch das Original mit Bezeichnung Porsche 964 turbo 3.6 aus dem Jahre 1993 zu bewundern, der dem Modellauto von Welly wie ein Ei dem anderen gleicht. Ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall, teilweise sind diese Modelle um 10 € teurer angeboten als in den Spielzeugketten. Auch im Maßstab 1:24 und 1:87 gibt es die NEX-Serien in gleichfarbiger Verpackung - ohne Maßstabsangabe kann der Kauf ein Reinfall werden. Welly bietet eine günstige Alternative zu den teuren GT Spirit - und AutoArt - Modellen und ersetzt quasi nicht mehr produzierte Porsche-Modelle von UT und Anson oder ergänzt ältere Sammlungen ganz passend. Das kann ja nur besser werden ...

diashow



Abmessungen

23,5 cm lang, ca. 9,8 cm breit und ca. 6,9 cm hoch (ungefedert)
Felgendurchmesser: 23 mm
Raddurchmesser 35 mm
Reifenbreite vorn 12 mm (215)
Reifenbreite hinten 14 mm (255)


 

Tags: 1:18, NEX, Porsche, weiß, Welly, Youngtimer

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2014-04-03 14:21
Autor: pipe

Leser: 10759 (5.4 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
3.93 (7964 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..