Technisches im Test » Akkus im Dauertest

ID #1279

Was ist ein Hochstromtest ?

Hallo, liebe ebayer,

zu meinem praxisbezogenen  Akku-Dauertest hier ein paar Erklärungen zu meiner Messtechnik und Antworten auf die zahlreichen Fragen.


unter Last:

Der Akku wird mit einem selektierten Drahtwiderstand belastet, der einen Wert von 1,2 Ohm hat. Mit diesem wird der Akku mit ca. 1 A 1 Minute belastet und dabei die Spannung gemessen.

einfacher Drahtwiderstand als Belastung

dynamische Belastbarkeit:

Der Chip ULN 2804 ist ein Treiberbaustein deren 8 Ausgänge jeweils mit 500 mA belastet werden können.

Auf einem Steckbrett kann ich damit verschiedene LED-Schaltungen  aufbauen und auf elektronischem Wege den Akku belasten. Dabei wird der Chip mit einem Netzteil versorgt, und die LEDs mit 4 Akkus in Reihe oder dem 9V-Block. Dabei ist die Masse des Netzgerätes mit der Masse der Akkus verbunden.

Steckbrett mit Versuchsaufbau ULN 2804

Dazu verwende ich verschiedene Vorwiderrstände (Arrays), sodass immer ein konstanter Strom von 20, 40, 100, 120 mA fließt, je nachdem wie viele LEDs leuchten sollen. Sollten die LEDs wegen zu geringer Akkuspannung nicht leuchten, nehme ich einfach ein anderes Array mit kleineren Vorwiderständen, den ich in dem Steckbrett einfach und schnell austauschen kann.

Eine rote LED (1,9 V) dient als Spannungsanzeige, da die weißen LEDs 3-4 V benötigen.

Genauso kann ich mit dem ULN 2804 Ströme von 400 mA bis 3 A dynamisch erzeugen Dazu schalte ich den Lastwiderstand mit dem Vorwiderstand der LED in Reihe mit dem Ausgang das ULN 2804 schließe ich die LED mit dem Vorwiderstand RV kurz.

 Ausgang des ULN 2804, hier als Transistor dargestellt, schließt LED kurz

Hochstromtest:

Der Akku wird über ein Amperemeter 1-2 Sekunden kurz geschlossen. Der maximale Strom ist durch den Innenwiderstand des Akkus und den shunt (100 mOhm) des Amperemetes begrenzt. Außerdem habe ich noch eine Sicherung in meinem Messgerät.

Führen Sie diesen Test nur durch, wenn Sie wissen, was Sie tun.


Kapazitätstest:


Der Akku wird seiner Kapazitätsangabe entsprechend für eine Stunde belastet.

Beispiel: 1800 mAh Spannung 1,4 V Belastung mit 180 mA (hier 7 Ohm),
Wecker auf 1 Stunde gestellt, nachgemessen ob noch 40% vorhanden sind.

Da mein Test aber ein Praxistest sein soll, wird eine Multifunktionslampe oder ähnliches Gerät verwendet, wo ich die Stromaufnahme kenne.

Beispiel:
Die Leuchtröhre in der Multifunktionslampe benötigt 4W bei 4,8 V, was einem Strom von 800 mA entspricht. Ich lasse die Lampe beim Surfen neben dem Computer stehen und stoppe dann die Zeit, wenn die Lampe ausgeht.

Zum Beispiel: 89 Minuten, ca. 1,5 Stunden x 800 mA ergäbe dann 1200 mAh.

In einem Reiseradio würde der betreffende Akku länger durchhalten, da der Inverter der Leuchtröhre ab einer bestimmten Spannung nicht mehr arbeitet.

.
.
 

Tags: Accu, Akku, Akkutest

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2012-06-10 09:56
Autor: pipe

Leser: 2681 (1.08 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
4.3 (10 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..