Technisches im Test » PC Kühlung Fan Control

ID #1920

Vorsicht Hitzeprobleme bei Biostar A10N-8800 mit AMD FX8800p im Test

Hallo, liebe Leser,,,
leider ist das mainboard fehlerhaft konstruiert und kann daher nicht in jedem ITX-Gehäuse eingebaut werden.
Besonders nicht in den Slim-Versionen oder mit Medienlaufwerk im Desktop oder HTPC.
Im schlechtesten Falle überhitzen APU und die direkt neben dem Kühlkörper befindlichen Elkos über 80°, was deren Haltbarkeit drastisch reduziert.
Ein zusätzlicher Lüfter von oben bringt meist nichts, weil nur die heiße Luft komprimiert wird. Die schon beschriebenen Maßnahmen mit passiver Kühlung nur eingeschränkt, weswegen der CPU-Lüfter beim Testen erst auf höchster Drehzahl laufen muss.
Abhilfe kann ein anderer Kühlkörper schaffen, der nach allen Seiten hin offen ist oder aus Zapfen besteht.
Sofern keine Grafikkarte verbaut ist kann man den Kühlkörper auch drehen, darf dann aber nur mit Aluminium
gut gekühlte DDR4 verwenden. Das gleiche gilt für auf dem board verbaute SSD. Die Drehung dürfte auch nur im Tower zu einem Kamineffekt führen.
Wichtig, vor allem als Ergänzung zu den Testberichten zur Kühlung, ist die Überwachung der Temperaturen nach dem Einbau.
Dieser Hinweis stammt von einigen Lesern, die das mainboard nicht verwenden konnten und an den Händler zurück schicken mussten, teilweise mit großen Schwierigkeiten und nur mit Druck über den Käuferschutz.
Das Problem ist aber schon beim Distributor alternate und einigen Händlern bekannt !
Wir warten noch auf eine Antwort von Distributor alternate, was die in Zukunft machen werden.

...

.
.
 

Tags: Kühlung, Lüftung, Mini-ITX-PC, Mini-PC, PC

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Tests: 2019-05-14 14:13
Autor: Werner Hauser

Leser: 6702 (53.62 pro Tag )


Revision: 1.0

Artikel bewerten

bisher bewertet
4.19 (135 ×)

1 2 3 4 5

Kommentar schreiben


Spam Schutz

..

Kommentar von ttt:
Vorsicht heißes Teil, kann die Bude abbrennen :))))
Added at: 2019-05-24 14:48