Modellauto Testberichte und Ratgeber - Neueste Tests Maßstabsrechner, Modellbau, Modellautos, Test, Scheunen und Scheunenfunde https://testberichte.minipipes.de/feed/latest/rss.php Lüfter Lian Li 120x120x25 LI121225BL-4 Hallo, liebe Modellautosammler und die es werden wollen,,,
dieser Lüfter ist schon etwas älter und wird heute noch als neu angeboten. Das Datum 070307D ist nicht immer gut lesbar gestanzt und kann 7. März 2007 bedeuten.
Die Drehzahl lässt sich gut von 8-12V regeln, wobei eine Drehzahl von 1000 U/min auch für große Gehäuse ausreicht und die Geräuschentwicklung im Rahmen bleibt. Der Abstand zum kühlenden Bauteil kann hier 15 cm oder mehr betragen. Maximal bietet der Luftstrom von 55 cfm oder 93 m³/h ausreichend Reserven.
Bei hohen Drehzahlen wird es richtig laut, wobei hier die Windgeräusche und nicht der Lüfter selbst überwiegen.
Das Kugellager ist deutlich zu hören. Das Spiel der Lüfterblätter ist äußerst gering. Der Abstand zum Innenrahmen ist mit 3mm nicht optimal.

Das Gehäuse ist aus einem besseren Kunststoff gefertigt, welches sich zudem mit Vibrationsdämpfern gut befestigen lässt. Die unordentliche Leitungsführung mit dem nicht ganz hochwertigen Stecker sollte mit Kabelbindern gebunden werden.
Insgesamt ein sehr guter Gehäuselüfter, der auch nach vielen Jahren zuverlässig funktioniert. Das spiegelt sich natürlich im Preis wieder, der meist ab 12 € plus Versand beträgt. Bei gebrauchten Angeboten oder als neu immer auf große Fotos achten, wo das gestanzte Datum gut erkennbar ist. Wichtig ist auch die Typenbezeichnung wo am Ende BL für Kugellager steht.


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1109/de/luefter-lian-li-120x120x25-li121225bl_4.html Thu, 30 May 2019 19:02:00 +0200
Lüfter Antec 750813 Tricool DBB 80x80x25 Hallo, liebe Leser, der transparente Lüfter ist in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, einmal günstiger mit Gleitlager und blauen Etikett. Das grüne Etikett ist auf dieser Version mit doppelten Kugellager auf geklebt.
Im Lieferumfang sind div. Adapter und 4 Befestigungsschrauben enthalten. Dazu gibt es noch einen dreistufigen Schalter zur Einstellungen von 3 Drehzahlen, welche laut Datenblatt 1500, 2000 und 2600 U/min einstellbar sind.
Eine Montageanleitung liegt nicht bei und der aufgedruckte Link auf der Verpackung ist nicht mehr erreichbar.

Im Testaufbau lagen die etwas höher, beginnend mit 1660 U/min in der niedrigsten und 2740 in der höchsten Einstellung.
Schließt man den Lüfter direkt über 3-pin an das Mainboard oder eine Lüftersteuerung an, kann man das natürlich ändern, geht aber das Risiko ein, dass der Lüfter irgendwann stehen bleibt. Anderseits kann man den Schalter zum Ein- /Ausschalten verwenden. Sehr gut für eine Not- oder Zusatzbelüftung.
Nutzt man das transparente Polyamid-Gehäuse mit LEDs, so hat man dann gleich eine Anzeige.

Die Kühlleistung ist recht gut, auch wenn in der höchsten Einstellung das Kugellager deutlich zu hören ist. Dafür haben die Lüfterblätter kaum Spiel und mit 2 mm Abstand zum Innenrahmen mit dem kräftigen Antrieb auch genug Luftdruck.
Man bekommt diesen momentan ab 7,90 € zzgl. Versandkosten, was ein ziemlich gutes Preis-/Leistungsverhältnis für eine recht gute und zuverlässige Qualität bedeutet.
Da die Produktion eingestellt wurde, lohnt es sich durchaus gleich mehrere zu bestellen, zumal die Größe 80x80 noch häufig in Netzteilen oder für Grafikkarten verwendet wird. Oder als Ersatzlüfter in älteren PCs.


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1113/de/luefter-antec-750813-tricool-dbb-80x80x25.html Thu, 30 May 2019 15:18:00 +0200
Lüfter 80x80 Xilence PWM vs 3-pin Hallo, liebe Leser,,,,
aus dem Hause Xilence gibt es 2 unterschiedliche Lüfter, die zunächst vollkommen gleich aussehen. Der teurere wird über eine PWM-Steuerung angetrieben, die mit einem gebundenen 4-poligen Kabel angeschlossen wird (sleeve). Der andere hat nur eine einfache Zuleitung mit einem zusätzlichen Stecker zum Direktanschluss an 12V Molex. Im Lieferumfang sind jeweils 4 Lüfter-Schrauben enthalten.

Die Regelung funktioniert über PWM weit besser mit einem größeren Regelbereich und einer maximalen Drehzahl von 1780 U/min und somit auch einer besseren Kühlleistung.

Das Spiel der Lüfterblätter beträgt etwa 3 mm, genauso breit ist der Abstand zwischen den Lüfterblättern und dem Innenrahmen. Daher ist der Luftdruck nicht so hoch und ein max. Abstand zu kühlenden Teilen von 10-15 cm bei einer Drehzahl von 1580 U/min optimal ist. Das ist schon mehr als die maximale Drehzahl des anderen Lüfters, welcher von 750-1550 U/min bei 8-12V regelt und daher nur als Zusatzlüfter zur Verstärkung des Kamineffektes geeignet wäre.
Dieser verhielt sich in der Kombination mit der Lüftersteuerung etwas zickig. Eine Drosselung kann auch mit einer Diode direkt an 12V in Reihe erfolgen und auf etwa 1200 U/min kommt. Vorwiderstände sind nicht geeignet.
In Kombination mit einem CPU-Kühler sollte der Abstand optimal nicht mehr als 5 cm zur CPU bis 65W TDP betragen.
Die Geräuschkulisse lag bei beiden um 22 dBA maximal, wobei bei maximaler Drehzahl die Windgeräusche lauter waren als die des Antriebes.

Der Preisunterschied liegt bei 50 Cent, sodass man sich wenn möglich besser für die PWM-Version entscheiden sollte. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist außerordentlich gut, obwohl es bei der Qualität trotz Flüssigkeitslager ein paar Abzüge gibt. Dafür sind beide recht leise, aber nicht für große ATX-Gehäuse geeignet. Am besten empfiehlt sich der Einsatz in einem µATX oder kleiner für private Anwendungen als ein saugender Gehäuselüfter. Zusätzliche Vibrationsdämpfer sind nicht erforderlich.


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1108/de/luefter-80x80-xilence-pwm-vs-3_pin.html Sun, 26 May 2019 13:00:00 +0200
PWM Lüfter coolink SWiF2-80P 80x80x25 noctua Hallo, liebe Leser,,,,
aus dem Hause coolink stammt dieser Lüfter, welcher technisch stark mit der Marke Noctua verwandt ist, aber ein eigenes Konzept verfolgt. Das Gehäuse ist aus einem speziellen Kunststoff, welcher die Vibrationen dämpfen soll.
Im Lieferumfang sind 4 Schrauben, 4 Vibrationsdämpfer (kein Silikon) und ein Y-Adapter enthalten. Letzterer dient zum Anschluss von 2 (baugleichen) PWM-Lüftern an einem Anschluss. Wirklich gut ist dieser allerdings nicht.
Der Anschluss des Lüfters erfolgt über ein ca. 30 cm langes Kabel was in einem laprigen Schlauch geführt ist.
Im Test mit der Lüftersteuerung von Noctua schwankte die Drehzahl sehr stark, welche von 740 bis 1540 regelbar ist. Tatsächlich läuft der Lüfter nur stabil, wenn auch die Spannung stabil mit 12V ist.
Bei niedrigen Drehzahlen ist die Kühlleistung extrem schwach, erst ab 1340 U/min kann man von ausreichender Kühlleistung bei einem Abstand von 10 cm sprechen. Bei größerem Abstand muss die Drehzahl auch höher eingestellt werden, wobei die Lautstärke nicht besonders leise ist, aber noch im erträglichen bleibt.
Die Preise reichen von 5,35 € (retail, ohne Zubehör) bis 13,70 €. Da die Dämpfer kaum etwas bringen, kann man auch gerne auf das Zubehör verzichten.

Insgesamt ein nicht besonders guter, eher ausreichender Lüfter mit teils vollkommen überzogenen Preisen. Bei den billigsten Angeboten kommt der Lüfter ohne Verpackung als Warensendung in etwa 7 Tagen an. Das traf allerdings auch auf das teuerste Angebot zu.

]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1107/de/pwm-luefter-coolink-swif2_80p-80x80x25-noctua.html Sat, 25 May 2019 14:36:00 +0200
Vorsicht Hitzeprobleme bei Biostar A10N-8800 mit AMD FX8800p im Test Hallo, liebe Leser,,,
leider ist das mainboard fehlerhaft konstruiert und kann daher nicht in jedem ITX-Gehäuse eingebaut werden.
Besonders nicht in den Slim-Versionen oder mit Medienlaufwerk im Desktop oder HTPC.
Im schlechtesten Falle überhitzen APU und die direkt neben dem Kühlkörper befindlichen Elkos über 80°, was deren Haltbarkeit drastisch reduziert.
Ein zusätzlicher Lüfter von oben bringt meist nichts, weil nur die heiße Luft komprimiert wird. Die schon beschriebenen Maßnahmen mit passiver Kühlung nur eingeschränkt, weswegen der CPU-Lüfter beim Testen erst auf höchster Drehzahl laufen muss.
Abhilfe kann ein anderer Kühlkörper schaffen, der nach allen Seiten hin offen ist oder aus Zapfen besteht.
Sofern keine Grafikkarte verbaut ist kann man den Kühlkörper auch drehen, darf dann aber nur mit Aluminium
gut gekühlte DDR4 verwenden. Das gleiche gilt für auf dem board verbaute SSD. Die Drehung dürfte auch nur im Tower zu einem Kamineffekt führen.
Wichtig, vor allem als Ergänzung zu den Testberichten zur Kühlung, ist die Überwachung der Temperaturen nach dem Einbau.
Dieser Hinweis stammt von einigen Lesern, die das mainboard nicht verwenden konnten und an den Händler zurück schicken mussten, teilweise mit großen Schwierigkeiten und nur mit Druck über den Käuferschutz.
Das Problem ist aber schon beim Distributor alternate und einigen Händlern bekannt !
Wir warten noch auf eine Antwort von Distributor alternate, was die in Zukunft machen werden.

...

]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1112/de/vorsicht-hitzeprobleme-bei-biostar-a10n_8800-mit-amd-fx8800p-im-test.html Tue, 14 May 2019 14:13:00 +0200
Vorsicht lebensgefährlich: Netzteil Akyga AK-B1-500 W ATX Hallo, liebe Leser,,, wenn man über ebay ein gebrauchtes Netzteil kauft, sollte man über eine gute Lebensversicherung verfügen und einen Feuerlöscher bereit halten.
Dieses Netzteil wurde wohl intensiv genutzt und war ziemlich stark verstaubt. Dazu kommt ein lockerer Erdanschluss über eine Schraube und ein in der Mitte arretierter Netzschalter.
Leichte Beschädigungen am Lack zeigen, dass das Netzteil schon mal eine heftigere Berührung hatte.
der 1. Eindruck war also schon mal schlecht, besonders die lose Erdung ist ein lebensgefährliches Risiko !

Schaut man noch genauer hin, stößt man auf widersprüchliche Datumsangaben und auf einen sehr langen Zeitraum zwischen Fertigung und Verkauf zwischen Ende August 2014 bis Dezember 2015. Oder der silberne Aufkleber weist auf eine Garantie-Reparatur im Dezember 2015 hin. Widersprüchlich und merkwürdig. Genauso wie das Logo mit PFC, welches wir nirgendwo finden konnten, weder ein Trafo für passives noch ein Bauteil für aktives PFC, sondern nur Überbrückungen einer Sparschaltung im Netzspannungsbereich (s.a. Foto 10).

Kabel und Stecker sind mittelmäßig und für die angegebenen Leistungen viel zu dünn. Die Verzweigungen und die Qualität der Stromversorgung für SATA sind absolut schlecht gefertigt. Auch hält die Arretierung beim Aufstecken nicht besonders gut.

Momentan schaltet das Netzgerät nicht immer ein. Wenn, dann liegt das powergood - Signal zwischen 300 und 700ms, wobei ein Knacken ggf. Funkenüberschlag zu hören ist. Nach kurzer Zeit löst der Sicherungsautomat im Schaltkasten aus. Die fehlerhafte Erdung war wohl doch kein Zufall.
Dabei sind die 12V-Spannungen unterschiedlich und die 5V schwankt. Ein Zeichen, dass der eine oder andere Kondensator (Elko) marode ist. Die eingelötete Netzsicherung im Netzteil bleibt jedoch intakt ...


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/11/1111/de/vorsicht-lebensgefaehrlich-netzteil-akyga-ak_b1_500-w-atx.html Sun, 05 May 2019 11:15:00 +0200
Vorsicht bei Laptop Kühler Samsun M-Kiss Mini ubs notebook cooler Hallo liebe Leser,,,

dieser Mini usb notepad cooler mit der Bezeichnung M-Kiss wird oft mit unterschiedlichen Herstellerangaben, hier Samsun, seit dem Jahre 2002 angeboten. Inzwischen gibt es zahlreiche Nachfolge-Geräte und Nachbauten, die sich oft nur in geringen details oder der Farbe unterscheiden. Wenn man in der google-Bildersuche "notepad cooler mini usb folding" eingibt stösst man auf ein riesiges Angebot ab 3,50 € inkl. Versand und zu 90% aus China, gefolgt von Angeboten aus United Kingdom (England, Falkland etc.) und in Deutschland ab 7 € !
Die Form der Lüfter ist bei baugleichen oder ähnlichen Design unterschiedlich. So gibt es welche mit Radial- und welche mit Axiallüftern in 2 Versionen. Bei letzteren sind die einen Flügelblätter für hohen Luftdruck (wie Chipkühler) und die anderen für großen Luftstrom (wie Gehäuselüfter) optimiert. Tatsächlich funktionieren die nur, wenn davor und dahinter ausreichend Platz für einen unterbrechungsfreien Luftstrom besteht. Liegt der flach auf dem Tisch auf, passiert so gut wie gar nichts mehr bzw, wird die Luft nur herum gewirbelt ohne dass nur ein bisschen Kühlleistung entsteht. Auch die Funktion mit Radiallüfter ist eingeschränkt, aber bei den meisten notebooks immer noch besser.
Sobald die Standfüsse ein geklappt werden, bremsen die den Luftstrom. Funktioniert also nur theoretisch, wenn die Standfüße voll aus geklappt sind und dürften nur für eine Platz sparende Aufbewahrung geeignet sein.
Wie beim Testmodell sind oft falsche Kennzeichnungen auf geklebt, die gute und geprüfte Qualität suggerieren sollen, aber offensichtlich nicht echt sind. Was soll das Zeichen "grüner Punkt" auf einem elektrotechnischen Gerät ? Sicher ein Merkmal, dass der Aufkleber ein Fake ist. Der grüne ROHS-Aufkleber von 2002 offenbart das Alter von 17 Jahren ! Da unten kein Blech ist und die Lüfter offen sind, darf die Richtigkeit des CE- und des FCC-Zeichens angezweifelt werden. Das ist weder sicher noch elektromagnetisch verträglich ! Entstörkondensatoren und Freilaufdioden sind zudem nicht vorhanden. Plastik mit Weichmacher ist zudem nicht ROHS konform !

Egal wie billig das Teil auch ist, es taugt so oder so nichts und ist zudem ein uralter Ladenhüter, wie man diese sooft in Billigläden findet. Legt man es auf einen Karton, hört man richtig wie die Lager schleifen. Zum Vergleich ist in der Bildergalerie noch ein Radiallüfter von AVC/DELL zu sehen, welcher etwa den gleichen Durchmesser hat und 10 mm dick ist. Auch dieser bringt nur etwas, wenn es nicht offen sondern mit einem entsprechenden Luftkanal verbunden ist.


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1106/de/vorsicht-bei-laptop-kuehler-samsun-m_kiss-mini-ubs-notebook-cooler.html Tue, 23 Apr 2019 11:31:00 +0200
Lüfter aerocool shark 140 System Fan Hallo, liebe Leser,,

dieser Lüfter ist schon seit dem Jahre 2010 auf dem Markt und heute noch als neu erhältlich. Das Testmodell stammt aus dem Jahre 2016 und war ständig im Einsatz, weshalb die Gleitlager noch gut sind. Der Lüfter hat eine recht hohe Leistung, 96 cfm bzw. 163 m³/h, wenn er auf vollen Touren dreht und etwa 30 dBA laut ist, bei gedrosselter Drehzahl fällt die Kühlleistung etwas ab. Schwächer wird es, wenn dieser absaugend montiert wird. Das liegt auch daran, dass die Lüfterblätter 6 mm Abstand zum Lüftergehäuse haben und somit auch nicht sehr effizient sind. Zusätzlich sind an den Seiten jeweils kleine Öffnungen mit 5 mm Durchmesser zu sehen. Ließe sich auch seitlich anschrauben oder mit LEDs bestücken.

Die Regelung läuft ganz gut bei Spannungen von 6,7 - 12V bis 1520 U/min, Anlauf ab 4,5 V möglich, aber nicht immer..
Das Anschlusskabel erlaubt auch den Betrieb direkt an 12V vom Netzteil über einen 4-poligen Molexstecker. Die Lautstärke ist dabei bis 30 dBA gerade noch so erträglich, für viele Nutzer vielleicht zu laut, wobei hier die Windgeräusche überwiegen, weshalb eine Dämpfung des Gehäuse nur bei den Vibrationen im unteren Frequenzbereich etwas bringen würde.

Das Spiel des Lüfterrades ist mit 5mm auch zu hoch. Das Drehmoment ist mittelmäßig; die maximale Drehzahl wird relativ langsam erreicht. Die optimale Drehzahl liegt bei etwa 900 U/min oder 7,5 - 8V bei 20 dBA Lautstärke. Der Luftstrom erreicht damit bei ausreichender Windstärke eine Entfernung von 25 cm. Darunter ist die Kühlleistung nur noch auf kurze Distanz von 17 cm ausreichend hoch. Das reicht bei niedrigerer Drehzahl als Gehäuselüfter an der Front zur Kühlung eines kleinen Systems oder zur Verstärkung des Kamineffekts in einem Tower. Die Montage als absaugender Lüfter oben im Turm ist bei mittlerer Drehzahl ausreichend effektiv.

Motor und Lager sind eigentlich ganz gut, sodass die Haltbarkeit bei normalen Gebrauch eines privaten Nutzers ausreichend ist. Für den Dauereinsatz im Büro oder in einem Server reicht das nicht aus. Das Gehäuse ist aus schwarzen Hartplastik bei mittelmäßiger Qualität, und verträgt Temperaturen bis max. 60°, sollte also nicht zu heiß werden. Aktuelle Angebote reichen heute von 9-15 € je nach Ausstattung oder Restposten, wobei neue Lüfter oft nicht neu sondern gebraucht sind. Die Austattung ist dabei unterschiedlich, nur der Lüfter als retail, oder im Klarsicht-Karton mit reichhaltigen Zubehör mit Schrauben und low-noise-Adapter.

Insgesamt nicht der beste Lüfter, eher mittelmäßig mit ausreichender Zuverlässigkeit, technisch veraltet, und noch guten Preis-/Leistungsverhältnis. Da es von aerocool inzwischen wohl weit bessere zu ähnlichen Preisen gibt, z.B. Projekt 7 oder dead silent (DS), sollte man sich vielleicht eher die modernen Versionen anschauen.


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1105/de/luefter-aerocool-shark-140-system-fan.html Tue, 23 Apr 2019 11:29:00 +0200
Lüfter sharkoon 140 System Fan P für Gehäuse Hallo, liebe Leser,,

dieser Lüfter ist schon seit dem Jahre 2006 auf dem Markt und heute noch als neu erhältlich. Das Testmodell stammt aus dem Jahre 2011 und war nicht ständig im Einsatz, weshalb die Gleitlager noch gut sind. Der Lüfter hat eine recht hohe Leistung, 82 cfm bzw. 140 m³/h, wenn er auf vollen Touren dreht und etwa 36 dBA laut ist, bei gedrosselter Drehzahl fällt die Kühlleistung rapide ab. Noch schlimmer ist es, wenn dieser absaugend montiert wird. Das liegt auch daran, dass die Lüfterblätter 6 mm Abstand zum Lüftergehäuse haben und somit auch nicht sehr effizient sind. Zusätzlich sind an den Seiten jeweils kleine Öffnungen mit 5 mm Durchmesser zu sehen. Ließe sich auch seitlich anschrauben oder mit LEDs bestücken.

Die Regelung läuft ganz gut bei Spannungen von 7- 12V bis 1540 U/min. Bei Spannungen unter 7 V läuft der Lüfter nicht immer an oder stottert.

Das Spiel des Lüfterrades ist mit 5mm auch zu hoch. Das Drehmoment ist mittelmäßig; die maximale Drehzahl wird relativ langsam erreicht. Die optimale Drehzahl liegt bei etwa 1100 U/min oder 8,5 - 9V bei 25 dBA Lautstärke. Der Luftstrom erreicht damit bei ausreichender Windstärke eine Entfernung von 20 cm. Darunter ist die Kühlleistung nur noch auf kurze Distanz von 10 cm ausreichend hoch. Das reicht bei niedrigerer Drehzahl als Gehäuselüfter an der Front zur Kühlung von Festplatten oder in einem Tower zur Verstärkung des Kamineffekts. Die Montage als absaugender Lüfter oben im Turm ist weniger effektiv. 

Motor und Lager sind eigentlich ganz gut, sodass die Haltbarkeit bei normalen Gebrauch eines privaten Nutzers ausreichend ist. Für den Dauereinsatz im Büro oder in einem Server reicht das nicht aus. Das Gehäuse ist aus schwarzen Hartplastik bei mittelmäßiger Qualität, und verträgt Temperaturen bis max. 60°, sollte also nicht zu heiß werden.  Aktuelle Angebote reichen heute von 8-12 € je nach Ausstattung oder Restposten, wobei neue Lüfter oft nicht neu sondern gebraucht sind. Bei längerer Lagerung kann das Schmiermittel im Gleitlager austrocknen und das Lüfterrad bewegt sich nicht mehr.

Da es von sharkoon inzwischen wohl weit bessere zu ähnlichen Preisen gibt, sollte man sich vielleicht eher die modernen Versionen anschauen.


]]>
https://testberichte.minipipes.de/content/27/1104/de/luefter-sharkoon-140-system-fan-p-fuer-gehaeuse.html Tue, 23 Apr 2019 11:28:00 +0200
PWM Lüfter Arctic Bionix F120 Hallo, liebe Leser,


dieser Lüfter ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt und wurde Im Jahre 2015 produziert. Die Lieferung erfolgt in einem stabilen Karton zu Preisen um 16 € inkl. Versand und ist in verschiedenen Farbkombinationen mit schwarz erhältlich. Im Lieferumfang sind 4 Lüfterschrauben enthalten. Der PWM-Anschluss mit 4-pins ist noch mit einem weiteren Stecker verbunden, sodass 2 Lüfter über einen Anschluss laufen können. Die Leistungen sind mit Gewebe- und Schrumpfschlauch ummantelt (sleeve, gesleevt).

Die Regelung mit einer PWM-Lüftersteuerung war von 300 - 1840 Umdrehungen möglich, wobei die beste Kühlleistung im Verhältnis zur Lautstärke bei 900 U/min bei recht leiser Lautstärke von 15 dBA lag. Die Wirkung der Dämpfer konnte nicht nach vollzogen werden, da die Vibrationen des Lüftergehäuses wenig spürbar sind. Bei voller Drehzahl war das Windgeräusch höher als das Vibrationsgeräusch. Ein Orkan war noch nie leise ....
Die Reichweite des Luftstroms reicht von 10-30 cm, sodass dieser ausreichend auch für größere ATX-Gehäuse ist. Bei höchster Drehzahl beträgt der Luftstrom 69 cfm bzw. 118 m³/h. Soll der Lüfter warme Luft aus dem Gehäuse absaugen ist dieser etwas lauter und nicht ganz so leistungsfähig. Das liegt aber auch an der Art des Lüftergitters. Der hohe Luftdruck ist bei kurzer Entfernung mehr als ausreichend für Peripherie und Bauteile.

Das Drehmoment des eingebauten Drehstrommotors ist sehr hoch, sodass im Notfall die maximale Leistung in kürzester Zeit erreicht wird. Allerdings fängt der Motor bei schneller Regelung leicht an zu stottern. Der Abstand der Lüfterblätter zum weißen oder farbigen Innenring beträgt 2 mm und garantiert eine hohe Effizienz. Das Lager wurde in Deutschland entwickelt und ist mit Öl gefüllt (fluid dynamic bearing). Das garantiert eine lange Lebensdauer, weshalb es auch 10 Jahre eingeschränkte Garantie gibt.


]]> https://testberichte.minipipes.de/content/27/1103/de/pwm-luefter-arctic-bionix-f120.html Tue, 23 Apr 2019 11:25:00 +0200